Anfrage & Termine

Öffnungszeiten

Mo 8.30 - 12 u. 13 - 18 Uhr
Mi  8.30 - 13 Uhr + nach Vereinbarung
Do 8.30 - 12 u. 13 - 18 Uhr
Fr  8.30 - 13 Uhr + nach Vereinbarung

Bewertung wird geladen...

Zahnpflege Prophylaxe Kieferorthopädie

Zahnpflege während der kieferorthopädischen Behandlung

Zahnbelag besteht aus am Zahn haftenden Bakterien welche Säuren bilden, die dem Zahn Mineralien entziehen. Es entstehen Entkalkungen und schlussendlich Karies. Am Zahnfleisch kann sich durch die Bakterien eine Entzündung entwickeln, die sich durch Zahnfleischbluten, Rötung und Schwellung äußert.

Gute Zahnpflege ist essentielle Voraussetzung für eine gesunde Mundhöhle und vor allem während jeder kieferorthopädischen Behandlung wichtig.

Während der Behandlung mit herausnehmbaren Spangen ist Mundhygiene auch leicht durchführbar, da die Geräte (wie ihr Name schon sagt) während der Mahlzeiten und Zahnpflege herausgenommen werden können. Die Spangen selbst benötigen aber ebenfalls regelmäßige Pflege! Sie sollten, wie die Zähne auch, mindestens 2 Mal täglich mit einer Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt werden. Ist nach dem Essen das Zähneputzen nicht möglich, empfiehlt es sich wenigstens den Mund aus- und die Spange unter fließendem Wasser abzuspülen. Zusätzlich zur manuellen Pflege mit Zahnbürste und Zahnpasta können Sie zweimal in der Woche sogenannte Zahnreinigungstabletten benutzen. Diese erhalten Sie in der Drogerie oder Apotheke. Als einfaches Hausmittel kann man Alternativ hierzu die Spangen für ca. eine halbe Stunde in eine Essiglösung einlegen. Danach empfiehlt es sich die Geräte nochmals gründlich mit Zahnbürste und –pasta zu reinigen um die gelösten Beläge zu entfernen und einen angenehmen Geschmack zu erhalten.

Die  tägliche Reinigung der festen Zahnspange ist im Vergleich zu den herausnehmbaren Geräten sehr viel mühsamer.  Beläge setzen sich an den Brackets, Bändern und Bögen fest und dies meist an schwer zu reinigenden Stellen. Für die Zahnpflege gelten trotzdem dieselben Grundsätze, wie  für die ohne Spange. Folglich wird das Zähneputzen zeitaufwendiger.

Nach den Mahlzeiten sollte der Mund wenigstens ausgespült und bestenfalls mit Zahnbürste und Zahnpasta geputzt werden. Eine gründliche Reinigung sollte wenigstens zweimal am Tag, vorzugsweise morgens und abends erfolgen, sodass der Zahnbelag vollständig entfernt wird. Dazu sollten jeweils fünf bis zehn Minuten Zeit investiert werden, um Schäden an Zahnfleisch und Zähnen zu vermeiden.

Hierzu empfiehlt sich:

1. Reinigung mit der Zahnbürste

-                     Handzahnbürste mit kurzem Bürstenkopf oder elektrische Zahnbürste mit oszillierend-rotierendem Kopf

-                     Zahnpasta: ab dem 6. Lebensjahr mit einem Fluoridanteil von mindestens 1250 ppm

Zur Reinigung kann die Zahnbürste direkt auf die Brackets gesetzt werden. Mit kleinen rüttelnden bzw. kreisenden Bewegungen werden die Beläge von den Außenflächen der Zähne und Elementen der Spange entfernt.

2. Reinigung mit der Interdentalbürste / Einbüschelbürste

Mit dieser Zahnbürste lassen sich das Bracketumfeld und die Bereiche zwischen den Brackets gut reinigen. Hiermit kommt man auch unter den Bogen und in Nischen, die mit der normalen Zahnbürste nur schwer zugänglich sind.

3. Reinigung mit Zahnseide

Mit etwas Geschick muss man auf die Zahnzwischenraumpflege mit Zahnseide auch während der Behandlung mit fester Zahnspange nicht verzichten. Dazu wird die Zahnseide unter dem Bogen durchgefädelt. Superflosszahnseide eignet sich hierfür durch  ihre versteiften Enden besonders gut.

4. Mundspülung

Zusätzlich kann das tägliche Spülen mit fluoridhaltigen Mundspüllösungen nach dem Zähneputzen sinnvoll sein.

Chlorhexidin-Mundspüllösungen sollten allerdings nur zeitweise Anwendung finden, da durch sie Nebenwirkungen wie Zahnverfärbungen, Geschmacksveränderungen und Zungenbrennen auftreten können.

5. Elmex Gelee

1 Mal pro Woche sollte zur Stärkung des Zahnschmelzes abends Elmex Gelee aufgetragen werden.

 

Profesionelle Unterstützung bei der Mundhygiene

Wir geben Ihnen gerne Hilfestellung, demonstrieren das richtige Putzen mit fester Zahnspange und statten Sie mit Einbüschelzahnbürsten und anderen Mundhygieneartikeln aus. Außerdem können wir Ihr Kind bei der Mundhygiene unterstützen, indem wir in regelmäßigen Abständen eine professionelle Zahnreinigung durchführen. Hierbei werden alle weichen und harten Zahnbeläge unter Abnahme der Bögen entfernt, ein spezieller hochfluoridhaltiger Lack aufgetragen und weitere Instruktionen gegeben.

Kosten:  Die Höhe der Kosten für eine PZR (professionelle Zahnreinigung) ist abhängig von Zahnzahl und „Verschmutzungsgrad“.  Im Schnitt müssen vollbezahnte Patienten mit ca. 60 € rechnen. Einige Krankenkassen übernehmen allerdings während einer genehmigten kieferorthopädischen Behandlung mit festsitzender Zahnspange einmalig oder auch mehrfach im Jahr die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung. 

Versiegelung des Bracketumfeldes- Glattflächenversiegelung

Zusätzlich können wir nach einer professionellen Zahnreinigung die Außenflächen der Zähne, auf denen sich die Brackets befinden,  mit einem speziellen Schutzlack versiegeln. Hierfür wird ein glasklarer Kunststoff auf die Zähne aufgebracht, der als Schutzschild gegen Säuren wirken soll.

Kosten:  Nur wenige Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Glattflächenversiegelung. Patienten müssen diese meist selbst finanzieren. Dabei entstehen Kosten von ca. 130 €.

Template by W3layouts  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung